NX2008-B1E-17-E – Lüftungsblech

B1E-17-E – Lüftungsblech

Mustern mit Begrenzungen, Fläche mustern

Diese Expertenübung vertieft die Kenntnisse um das Mustern. Zentrales Thema ist die Erzeugung einer großen Anzahl von Kopien am Beispiel eines Lochbleches.

Die vergangenen Übungen zeigten den Umfang an Informationen, welche an die Kopien übergeben werden können. Denn es werden keine starren Objekte gemustert, sondern Formelemente, deren Parameter oder Zwangsbedingungen, an den jeweiligen Zielpositionen gesteuert werden können. Das ermöglicht eine individuelle Ausprägung jeder Kopie, erzeugt aber auch große Datenmengen.

Für die Erzeugung einer großen Anzahl von Kopien, die nicht individuell gesteuert werden müssen, sollte deshalb ein anderer Musterbefehl gewählt werden. Mit dem Befehl Fläche mustern werden ausgewählte Flächen gemustert. Diese müssen nicht durch Formelemente entstanden sein. Somit eignet sich der Befehl auch für Muster bei importierter Geometrie, wie step-Daten.

Zudem zeigt die Übung, wie ein Feld von Kopien über eine Begrenzung, zum Beispiel einer Skizze, definiert werden kann.

<iframe class="embeddedObject shadow resizable" name="embedded_content" scrolling="no" frameborder="0" type="text/html" style="overflow:hidden;" src="https://www.screencast.com/users/Juergen_Plautz/folders/NX2008%20B1/media/99e67084-c449-44f4-bc56-f5c8c222e600/embed" height="470" width="1920" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen>